Zugegeben, man musste sich einen kleinen Schubs geben, um den Schirm zur Sicherheit unter den Arm zu klemmen und den Mai Märit zu besuchen. Doch alle, die es getan haben, haben es sicher nicht bereut und die besonderen Momente genossen.

Erstaunlich ist sicher, wie unsere Stammgäste, auch wenn sie von weit her kommen, weder Aufwand noch Wetter scheuen, um einmal im Monat „öppis Gmüetlechs“ zu erleben.

Die Saitentänzer haben mit grosser Hingabe uns alle quer durch die Volksmusik Europas geführt. Dabei wurde gelacht, getanzt und mit solcher Intensität Musik gemacht, bis sich die Wolken vor Scham verzogen und zum Abschluss einem wunderbaren Sonnenschein Platz machte, der uns alle wieder wärmte und trocknete.

, ,
Latest Posts from

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.